Endkultur

Wir sind nur noch mit dem Überleben beschäftigt. Dies ist aber kein Über-dem-Leben-leben, sondern nur noch das Nötigste wird gelebt, weil man sonst sterben würde.

Wir leben in der Basis unseres bisherigen Lebens. Wir werden immer biologischer, zurückgeworfen auf das, was Maslow als die unteren Ränge der Bedürfnispyramide einst aufzeichnete. Wir essen, schlafen, arbeiten, um essen zu können, bilden die Kinder ein wenig fort, damit sie wenigstens das Zählen lernen. Das ist die Endkultur des Westens.


 Autorin: Juliane Uhl

  • Aufrufe: 80